Direkt zum Inhalt | Direkt zur Navigation

Benutzerspezifische Werkzeuge

Sektionen

Sie sind hier: Startseite / News

Neuigkeiten aus dem Kirchenkreis

"Partnerschaft braucht Beine" - Dr. Bingham Tembes Impulse für die Ökumene
Von 1989 bis 2005 war Dr. Bingham Tembe Ökumenereferent im Evangelischen Kirchenkreis Recklinghausen. Etwa zwei Monate Arbeit hat der landeskirchliche Archivpfleger Martin Kamp investiert, um dessen umfangreiches Vermächtnis für die Nachwelt zu dokumentieren.
Von Luther zu Hitler? - Vortrag von Professor Dr. Albrecht Geck am Mittwoch, 13. Dezember, um 18 Uhr, Hohenzollernstr. 12
RECKLINGHAUSEN - Vielen galt Luther um die Wende zum 20. Jahrhundert als »der deutscheste der Deutschen«. Was steckt hinter dieser Behauptung? Und wird man Luther damit gerecht?
Diskussion über das bedingungslose Grundeinkommen
HERTEN Was ist Arbeit? Wie wichtig ist Arbeit und wie wollen wir leben? - Die Idee ist einfach: Jede/r Bürger/in erhält ein Grundeinkommen. Unabhängig von der finanziellen Lage. Ohne Gegenleistung. Die Schweizer haben Anfang Juni letzten Jahres darüber in einer Volksabstimmung mehrheitlich dagegen gestimmt, wohl weil die meisten keine klaren Signale bekommen haben, wie das zu finanzieren sei. Immerhin 22 Prozent waren dafür. Seitdem geht die weltweite Diskussion darüber weiter. Auch hier in der Region. Vor kurzem in Herten. Mit dabei war Julia Borries, Referentin für die Erwachsenenbildung des Evangelischen Kirchenkreises Recklinghausen. Hier ist ihr Bericht.
KREISSYNODE mit den Schwerpunktthemen Finanzen, Jugendarbeit, Seelsorge und Gesellschaftliche Verantwortung
Zusammenarbeit wird immer wichtiger. Die diesjährige Herbstsynode, die zeitlich kurz nach den Synoden der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD) in Bonn und der Landessynode der Evangelischen Kirche von Westfalen (EKvW) in Bielefeld-Bethel tagte, setzte turnusgemäß das Thema Finanzen auf ihre Tagesordnung. Hier zeigt und entscheidet sich, wohin die Reise thematisch gehen soll und welche Gepäckstücke dafür aufgegeben werden.
EMPFANG DES KIRCHENKREISES mit Uwe Schulz zum Thema "Grenzenlos aggro? - Vom rechten Weg in einer ver-rückten Welt"
MARL – Die Frage nach der christlichen Verantwortung in der heutigen Gesellschaft, die geprägt ist von auseinander driftenden Strömungen und eskalierenden Konflikten, stand im Mittelpunkt des Empfangs des Evangelischen Kirchenkreises Recklinghausen am Buß- und Bettag in der Dreifaltigkeitskirche in Marl-Brassert. Von Jürgen Wolter
Kreissynode tagt am Samstag, 25. November in der Limperstraße 15
Die Kreissynode ist das Kirchenparlament der Kirchengemeinden und kirchlichen Einrichtungen und Dienste in der Region. Sie beginnt traditionell mit einem Gottesdienst um 8:30 Uhr in der Christuskirche, Limperstraße 13, mit dem das Treffen der Synodalen und ihrer Gäste eröffnet wird.
Buß- und Bettags-Empfang mit Uwe Schulz am 22. November um 18 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche in Marl, Brassertstraße 40-42
MARL - Reue ist ein anderer Begriff für Buße. Beide spielen in der christlichen Tradition eine große Rolle. Und zwar überall dort, wo das Wichtigste im Leben die Leidenschaft, das Engagement ist. Es geht um große Gefühle: für die Menschen, für die Natur, für das Leben selbst. Aber auch um die Vernunft, mit Fehlern gelassen umzugehen.
Festgottesdienst zum Reformationsjubiläums-Motto "Einfach frei!" in Haltern
HALTERN Im Festgottesdienst zum runden Jubiläum ging Pfarrer Bastian Basse in der Erlöserkirche der Frage nach, wo Freiheit heute im Glauben, im Leben, im Lieben und Handeln von Christen verankert ist.
„Luther als Reformator der gesamten Kirche“
ZENTRALER ÖKUMENISCHER GOTTESDIENST zum Reformationstag in der Christuskirche
Orgelkonzert mit Michael Mikolaschek: "Jazz, Klassik und mehr" am Sonntag, 5. November um 17 Uhr in der Johanneskirche, Hinsbergstr. 16
Michael Mikolaschek (Foto: privat) ist ein Multitalent. Am Kontrabass, Klavier und Orgel spielt und komponiert er Querbeet alle Stilrichtungen
Humor und Hospiz? - Gesprächsabend mit Christian Heeck am Mittwoch, 8. November, um 19:30 Uhr im Matthias-Claudius-Zentrum (Kapelle), Halluinstr. 26
OER-ERKENSCHWICK – Geht das: Humor in der Sterbebegleitung? Einer, der dazu etwas Sinnvolles aus Erfahrung sagen kann, ist Christian Heeck.
Interview der Superintendentin zum Thema Reformation
Der Stadtspiegel hatte für seine aktuelle Ausgabe ein paar persönliche Fragen zum Reformationstag an Katrin Göckenjan. Hier sind ihre Antworten.
"Was machen Sie am 31. Oktober?" - Gedankenaustausch der vier leitenden Geistlichen im Vorfeld des zentralen ökumenischen Gottesdienstes am Reformationstag
„Wir brauchen einander!“ sind sich Superintendentin Katrin Göckenjan, Weihbischof Geerlings und Probst Jürgen Quante anlässlich eines vorbereitenden Pressegesprächs im Haus des Evangelischen Kirchenkreises einig. Denn die christliche Botschaft können die beiden Kirchen nur gemeinsam verkündigen.
„Überzeugt, die Welt bewegen zu können“
Christel Neudeck, Schirmherrin des 17. Abrahamsfestes, erzählte aus ihrem bewegten Leben. Zusammen mit ihrem Mann Rupert, der im letzten Jahr starb, hat Christel Neudeck so viel erlebt und bewirkt, dass es für mehrere Leben gereicht hätte.
15 Jahre Engagement für kirchliches Kino
RECKLINGHAUSEN Rund 200 Zuschauer feierten mit einem Glas Wein anlassgerecht das 15jährige Jubiläum der ökumenischen Filmreihe "Kirche und Kino" im "Cineworld" zusammen mit den Initiator*innen
Christine Hanß ist die neue Geschäftsführerin des KiTa-Verbundes
"Hinter jeder Ecke lauern ein paar Richtungen." (S.J. Lec).
Das Ende des arabischen Traums? - Ehemaliger ZDF-Korrespondent Dietmar Ossenberg berichtete in Waltrop
Von der gegenwärtigen arabischen Welt zeichnete Ossenberg, der privat auch in Kairo lebt, ein düsteres, deprimierendes Bild.
„Singt ein neues Lied“ - Gottesdienstangebote am Abend des Reformationstages
REFORMATIONSGEDENKEN IM KIRCHENKREIS – Neben dem gemeinsamen Gottesdienst am Vormittag des Reformationstages am 31. Oktober in der Christuskirche in Recklinghausen um 11 Uhr finden in vielen Gemeinden am Abend noch weitere besondere Gottesdienste zum Reformationsgedenken statt.
BESONDERER GOTTESDIENST am Sonntag, 15. Oktober um 10 Uhr in der Christuskirche, Limperstr. 13
Über das bekannte und prägende Bildnis "Martin Luther als Prediger" von Lucas Cranach meditiert im Predigtgottesdienst am kommenden Sonntag Pfarrer Eugen Soika.
VERNISSAGE: Luther im Visier der Bilder - Projektion und Selbstverständnis
RECKLINGHAUSEN – Wer heute an Martin Luther (1483-1546) als das Gesicht der Reformation denkt, hat meist ein bestimmtes Bildnis von ihm im Kopf. Die Ausstellung „Luther im Visier der Bilder“ von Professor Dr. Albrecht Geck, Leiter des Instituts für Kirchliche Zeitgeschichte des Kirchenkreises Recklinghausen (IKZG-RE), zeigt jedoch eine erstaunliche Vielfalt der Bildnisse von Luther aus 500 Jahren.
Vernissage: Luther im Visier der Bilder - Ausstellungseröffnung am 8. Oktober um 17 Uhr im Institut für Stadtgeschichte Recklinghausen, Hohenzollernstr. 12
KIRCHENKREIS - Diese Ausstellung ist einzigartig: Mit großem Aufwand zeigt Prof. Dr. Albrecht Geck originale Lutherbildnisse aus fünf Jahrhunderten aus der Sammlung des Instituts - hier eines von Mueller-Stahl. "Erkennbar wird die Geschichte einer Nation im Spiegel der Bildnisgeschichte eines Individuums", kommentiert Geck. Das verspricht spannend zu werden. Der Eintritt ist frei.
„Ein fest Burg“ - Konzert: „Swinging Brass“ in der Philipp-Nicolai-Kirche in Recklinghausen
HERTEN – Freunde moderner Bläsermusik sollten sich den 15. Oktober 2017 vormerken. Dann gibt die Formation „Swinging Brass“ im Reformationsjubiläumsjahr ein Konzert in der Philipp-Nicolai-Kirche in Recklinghausen. Die von Uwe Schmidt vor mehr als 20 Jahren gegründete Kombination aus Bläsern und Bandbegleitung erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Viele Gründungsmitglieder wirken immer noch mit.
Freiheit im Fadenkreuz - Vortrag und Gespräch in der Friedenskirche in Herten-Disteln am Dienstag, den 17. Oktober, ab 19 Uhr
HERTEN „Wovor fürchten sich die Bundesbürger eigentlich am meisten? Es ist nicht die Angst vor Krankheit, vor Arbeitslosigkeit oder vor dem Zerbrechen der Partnerschaft. Private Sorgen treten eher in den Hintergrund. Das, wovor sich die Deutsche am meisten fürchten, ist der Terrorismus. Mit 73 Prozent rangiert diese Angst in dem seit 1991 jährlich erfassten Ranking erstmals auf Platz eins. " So konstatiert Katharina Klöcker, Juniorprofessorin für theologische Ethik an der Ruhruniversität in Bochum, in ihrem aktuellen Buch „Freiheit im Fadenkreuz“.
17. Abrahamsfest startet am 17. September
Umfangreiches Programm zum Thema "Umbrüche - Aufbrüche"
Familien als Schwerpunkt - Die Evangelische Akademie Recklinghausen will neue Wege gehen.
RECKLINGHAUSEN. Ab dem kommenden Jahr sollen die Veranstaltungen jeweils unter einem thematischen Schwerpunkt stehen, 2018 lautet er: Familie. Deshalb stellten Vorstandsmitglieder das aktuelle Programm bei TummyTime, einem Fachgeschäft für Kinder- und Umstandsmoden, in der Recklinghäuser Altstadt vor.
Artikelaktionen
  • Send this